Seemännisch tauwerk. Seemannschaft

Das Tauwerk

seemännisch tauwerk

Dirk, die, hieß früher auch das Piekfall der Besansgaffel, jetzt heißt so nur noch die Besansdirk oder Besansbaumdirk, kurzweg auch Baumdirk, neuerdings auch Besanstoppnant oder Baumtoppnant genannt, das Tau mit dem der Besansbaum aufgetoppt, oder wie man wegen der Dirk sagt, aufgedirkt wird. Wippsteert niederdeutsch für , ständig unruhiger Seemann Witwenmänner nur dem Namen nach an Bord geführte Seeleute, deren Heuer für Seemannswitwen bestimmt war Wo aus! Das Antreiben von Schiffen und Gütern an den Strand. Sicher ist, daß in Spanien 1246 Ramon Bonifaz aus Burgos vom König Ferdinand dem Heiligen zuerst mit der Würde eines almirante im Sinne von Seebefehlshaber bekleidet wurde. Der hatte in seiner Jugend einmal gegen das Verbot seines Vaters gebadet. Hätte man damals das Bewußtsein gehabt, einem einheimischen Worte gegenüber zu stehen und an Borke gedacht, man hätte solche sonderbare Veränderungen davon nicht vorgenommen; dies ist wenigstens eher zu begreifen, wenn man annimmt, daß ein Lehnwort mundgerecht gemacht werden sollte. Nach ihrem Zweck: Ankerboje, Anseglungsboje, Hafenboje, Mooringsboje, Rettungsboje, Signalboje, Verholboje, Vertäuboje, Festmacherboje, Warnboje, Warpboje, Wrackboje, Deviationsboje.

Next

Wuling

seemännisch tauwerk

Parkinson Coaching ist der Blog von Rudolf Rindermann, Parkinson-Patient seit Sommer 1996. Die Galeone wurde neben ihrer Kampfaufgabe daher sowohl als Truppentransporter als auch als Schatzschiff genutzt. Im Prinzip ist es ein Sammelbegriff für in Ostasien, speziell in China, gebaute Segelschiffe, unabhängig von der Anzahl der Masten. Hieß doch im angelsächsischen bag noch baelg, und im gälischen kommt neben bag auch balg vor. Sie hat zwei gegenüberliegende Hörner, um welche die Leine im Wechsel geschlagen wird.

Next

Das Tauwerk

seemännisch tauwerk

Bodenwrange, die, auch Bauchstück genannt, das unterste, zunächst am Kiel sitzende Spantstück. Es gab da sogar zwei blinde Rahen mit Segeln, mit viereckigen Rahsegeln. Davon abgeleitet wahrschauen: warnen, instruieren, benachrichtigen 2. Dabei wird das Tauwerk durch die Haftreibung mit den Hörnern der Klampe gehalten. Als es zwischen Dänen und Hamburgern bereits heiß herging, erschienen endlich auch die Lübecker. Bram und Bräm den äußersten Rand bedeutet. Da dieser Mützenbräm der Väter mit Pelz besetzt war, so sagt man: Die Mütze war mit Pelz verbrämt, wie man auch von einem verbrämten Kleide spricht, wenn der Saum besetzt ist.

Next

Tauwerk

seemännisch tauwerk

Bei einem der neuen großen Passagierdampfer unterscheidet man von oben nach unten gerechnet: 1. Richtig am Winde liegen oder beim Winde segeln heißt so steuern, daß bei richtiger Segelstellung, bei welcher die unteren Segel etwas weiter angebraßt werden als die oberen, der Wind so weit von vorne einkommt, daß das Vorliek des Großoberbramsegels sich eben bewegt, oder, wie der Seemann sagt, killt s. Während im Hochdeutschen die Sippe seltener vorkommt, z. Damit man diese Stange auf größere Entfernung desto besser sehe, wurde an ihrer Spitze ein Bündel Stroh oder Reisig befestigt. Und man tat es auch. Das ältere, einheimische Wort für die Sache hieß im Althochdeutschen senchil und senchilstein. Brille stammt von dem Edelstein beryllus, der zuerst als Zauber- und Wahrsageglas diente, dann als Sehglas geschliffen zur Unterstützung schwacher Augen; zunächst für ein Auge, dann für beide.

Next

Liste seemännischer Fachwörter (N bis Z)

seemännisch tauwerk

Daß aber der Posten vor der sentine sentinelle genannt worden ist, wird den nicht wundern, der weiß, daß der Mann, der bei den Schilden Wache stand, selbst Schildwache genannt worden ist. Bezeichnung für diverse Typen von Schiffen, die im östlichen Levante oder im Schwarzen Meer bis heute gebräuchlich sind. Der Name bezieht sich auf die Bauart der Bordwand des Bootes, oder der Außenhaut. Unfallboot das an Bord von Fahrgastschiffen ausgeschwungen gefahren werden muss. Im Niederdeutschen heißt Back der gekrümmte, gebogene Rücken.

Next

Tauwerk

seemännisch tauwerk

Insofern der eigentliche Zweck einer Rahe der ist, ein Segel zu tragen, führt sie ihn auch mit einem gewissen Recht. Wenn der Wind von vorn in ein Segel weht, was übrigens nicht immer auf Unachtsamkeit, sondern dann stets mit Absicht herbeigeführt wird, wenn das segelnde Schiff seine Fahrt mindern und still liegen will, ohne daß es Segel birgt und ankert, so sind sie vom Winde nach rückwärts gerundet, und der Rücken heißt, wie gesagt, niederdeutsch bak. Das ist eine völlige Umkehrung der Tatsache, denn die geförderte Masse ist nach dem fördernden Werkzeug benannt. Mittelniederdeutsch hieß es dork; aber durk dürfte die ursprüngliche, auf Lautmalerei beruhende Benennung der da unten, wo es fürchterlich ist, gurgelnden Gewässer sein. Friedl, Rigging-Profi und Deutschlands bekanntester Tauwerk- und Spleißexperte, alle in der Praxis vorkommenden Varianten: - Tauwerkskunde: Konstruktionen, Materialien, Festigkeiten, Fachbegriffe - Spleißwerkzeuge und Grundfertigkeiten: Kern herausholen, Arbeiten mit der Spleißnadel, Verjüngen, Zurückmelken - Spleißen von einfach geflochtenem Tauwerk ohne Kern aus Dyneema und anderen Hochmodulfasern: Augspleiße, Verbindungsspleiße, selbstblockierende Brummelspleiße, Loops, Tauwerkschäkel, Softschäkel, moderne Lasching - Spleißen von doppelt geflochtenem Tauwerk, Kern-Mantel-Seile: Augspleiße, Endlosspleiße, alle Hochmodulfaser-Spleiße mit Dyneema, Spectra, Vectran u. Als aber im Laufe der Zeit das Hochdeutsche auf seinem Siegeszuge zu mächtig wurde, konnte er sich doch einer Änderung, einer sprachlichen Weiterentwicklung nicht entziehen. Das Gewicht der Maschinen, der Kessel mit darin befindlichem Wasser, der Kondensatoren, Rohrleitungen, des Treibapparats Schraube, Schaufelrad und dergl.

Next

Tauwerk

seemännisch tauwerk

Im Mittelhochdeutschen hieß barbigan der Teil der äußersten Festungswerke, aus dem Ausfälle gemacht wurden. Für die Schiffsführung ist mit dem Begriff sowohl ein «gutes Betriebsklima« als auch eine fachmännische Anlage der Segelmanöver, aber auch eine gute Anleitung dazu gemeint. Und obwohl bald darauf, 1431, die Lübecker durch die Einnahme von Flensburg jene Scharte glänzend wieder auswetzten, so ist doch ein solcher Beiname leichter erworben als wieder in Vergessenheit gebracht. Zuweilen wird der durch den Bagger zu Tage geförderte Schlamm, Mud, Mudder oder Schlick s. Das französische beaupré ist aus Bugspriet mundgerecht gemacht. Wenn auch gerade das unterste Bauch- Stück des Spants noch nicht so sehr gekrümmt ist, so beginnt doch bei ihm die Krümmung; es ist daher zweifellos, daß Wrange von wringen, biegen, drehen, kommt. Die Folge des Beidrehens ist das Beiliegen.

Next